Persönlichkeit und Werte

Gemeinsames Leben und Erleben im Internat

Gemeinsames Leben und Erleben kennzeichnet Schule und Internat. In Klasse 11 übernehmen alle Seminaristinnen und Seminaristen im Rahmen des Compassionprojekts eine soziale Aufgabe in verschiedenen Einrichtungen der Stadt und der Kirchengemeinde (zum Beispiel Unterricht in Englisch und Mathematik in Abschlussklassen der Hauptschule).

In Griechisch lernt man Werte kennen, die man dann in Auseinandersetzungen im Internat oder bei den Einsätzen außerhalb anwenden kann. Das gemeinsame Singen und Musizieren stärkt die Sozialkompetenz, lässt buchstäblich auf den anderen hören. Und die Religion lässt über die Ziele und Maßstäbe, nach denen man lebt, reflektieren.

Diese schulische Wertebildung wird im Persönlichkeitsbildungscurriculum praktisch angewendet und erprobt: Der Einstieg ins Seminar erfolgt immer über die Erlebnisfreizeit zu Beginn von Klasse 9 – hier lernt man sich als Gruppe kennen und mit kritischen Situationen umzugehen. In Klasse 10 folgt der Kletterkurs an den Felsen um das Kloster – ich halte andere und werde gehalten, und das auch noch in 20 Metern Höhe. In der Jahrgangsstufe 11 nehmen alle Seminaristen am Compassionprojekt teil und gehen für ein halbes Jahr an einem Nachmittag in ein Projekt wie Unterrichten in Englisch und Mathe für Werkrealschüler der Klasse 10, Verkauf im Diakonieladen oder Betreuung von Asylantenkindern.

Persönlichkeitsschule – wir fördern und bilden Persönlichkeiten

 

In der besonderen Atmosphäre eines ehemaligen Klosters und in der langjährigen Tradition des Evangelischen Seminars leben wir in einer überschaubaren, von familiärem Geist geprägten Gemeinschaft von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitenden. In der langen christlichen Tradition der Schule verwurzelt, öffnen wir uns den Fragestellungen und Herausforderungen der Zukunft.

Auf der Grundlage einer im Glauben begründeten Annahme und Wertschätzung jedes Einzelnen bereiten wir begabte junge Menschen auf die spätere Übernahme von Verantwortung in Kirche, Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft vor.

Neben der Vermittlung von Wissen zielen wir auf Bildung der Persönlichkeit und Vermittlung von Sozialkompetenzen: Das Kennenlernen der Grundlagen der europäischen Kultur und der christlichen Traditionen fördert die Entwicklung eines reflektierten Wertebewusstseins. Begründetes Beurteilen persönlicher wie gesellschaftlicher Fragen wird dabei fächerübergreifend immer wieder eingeübt. Der Sinn des zu Lernenden für die eigene Entwicklung und das Begreifen der umgebenden Wirklichkeit werden vermittelt. Das Erlernen neuer Sprachen und internationale Begegnungen führen zu einer Erweiterung des Horizonts, die Übernahme von Verantwortung im und um das Seminar und die musikalische Ausbildung stärken das Selbstbewusstsein der SeminaristInnen.